Anthroposophische Medizin

Ursprung, Herstellung und Anwendung der anthroposophischen Arzneimittel gehen auf Rudolf Steiner zurück, der die anthroposophische Medizin zu Beginn des vergangenen Jahrhunderts zusammen mit der Ärztin Dr. Ita Wegman begründet hat.

Die anthroposophische Medizin verwendet für Arzneimittel fast ausschließlich natürliche Ausgangsstoffe. Die Rohstoffe sind entweder mineralischen, metallischen, pflanzlichen oder tierischen Ursprungs, z. Bsp. Quarz, Schwefel, Kupfer, Silber, Arnika, Euphrasia, Bienen, Ameisen. Viele Arzneipflanzen werden im frisch geernteten Zustand verarbeitet, so dass die Herstellerfirmen eigene Arzneigärten betreiben. Die mineralischen und metallischen Ausgangsstoffe werden aus natürlich vorkommenden Gesteinen, Mineralien und Erzen aufgeschlossen.

Richtig zubereitet und fachgerecht eingesetzt, sind diese Natursubstanzen in der Lage, Gesundheitsprozesse im menschlichen Organismus anzuregen oder zu unterstützen und die Körperfunktionen wieder ins Gleichgewicht zu bringen.

Grundsätzlich geht die anthroposophische Pharmazie davon aus, dass zwischen dem menschlichen Organismus und bestimmten Naturprozessen eine evolutionäre Verwandtschaft besteht, so dass es zwischen dem Mensch und den Naturreichen vielfältige Entsprechungen gibt. Vor diesem Hintergrund arbeitet die anthroposophische Pharmazie die spezifischen Heilkräfte eines natürlichen Stoffes heraus, um sie auf ein bestimmtes therapeutisches Ziel hin auszurichten und gezielt einzusetzen.

Die Anwendungsgebiete der anthroposophischen Medikamente sind Bagatellerkrankungen bis hin zu schwerwiegenden Krankheitsbildern. Ein einfacher Infekt wird zum Beispiel mit einem Arzneimittel aus Zaunrebe, Eisenhut, Eukalyptus, Wasserdost, Sabadilla und homöopathischem Phosphor behandelt. Auch bei schwerwiegenden Erkrankungen hat sich die anthroposophische Pharmazie bewährt. Heute gehören Mistelpräparate zu häufig verordneten Arzneimitteln in der Krebsmedizin und sind damit zu einer biologischen Standardtherapie in der Onkologie geworden.