Sie verwenden einen veralteten Browser

Sie verwenden einen veralteten Browser. Dieser wird durch uns aus Sicherheitsgründen nicht mehr unterstützt. Zu Ihrer eigenen Sicherheit empfehlen wir Ihnen die Verwendung eines modernen Browsers wie Google Chrome, Firefox oder Microsoft Edge.

Teaser_mobil_DIV221130/Beurer

Genug geschwitzt - Tipps aus Ihrer Apotheke

Schwitzen ist nicht nur völlig normal, sondern überlebenswichtig. Unangenehm wird es erst, wenn die Schweißdrüsen zuviel Sekret produzieren. Unsere Tipps schaffen Abhilfe.

In der Natur ist Schwitzen sozusage eine Rarität: Außer dem Menschen verfügen nur Affen, Pferde, Raubkatzen und Bären über Schweißdrüsen. Sie sind in der Haut verteilt und sondern insbesondere bei Anstrengung und hohen Temperaturen ein wässriges Sekret ab. Neben 99 Prozent Wasser enthält es Salze sowie geringe Mengen Harnstoff, Milch- und Aminosäuren. Als körpereigene Klimaanlage reguliert der Schweiß den Wärmehaushalt, indem er einen dünnen Film auf der Haut bildet und verdunstet. Die dabei entstehende Verdunstungskälte entzieht dem Körper überschüssige Wärme, so dass die Kerntemperatur trotz Sommerhitze nicht ansteigt. Die Fähigkeit zu schwitzen ist aber noch aus anderen Gründen wichtig. So entsorgt der Körper mit der Flüssigkeit Stoffwechselprodukte und Abbauprodukte von Medikamenten, Alkohol und anderen Schadstoffen. Mit seinem sauren pH-Wert von etwa 4,5 bildet er zudem eine wichtige Barriere gegen Krankheitserreger wie Bakterien und Pilze. 

Zuviel des Guten: Hyperhidrose

Dass bei sommerlichen Temperaturen oder körperlicher Anstrengung der Schweiß rinnt, ist also durchaus erwünscht. Allerdings leiden ein bis zwei Prozent der Menschen in Deutschland an übermäßigen Schweißausbrüchen – unabhängig von Situation und Temperatur. Diese so genannte Hyperhidrose tritt vor allem unter den Achseln sowie an Händen, Füßen und Stirn auf: Dort befinden sich besonders viele Schweißdrüsen. Für die Betroffenen kann das sehr belastend sein: Neben feuchten Händen und unschönen Schweißflecken in der Kleidung tritt oft unangenehmer Schweißgeruch auf. Zwar ist frischer Schweiß weitgehend geruchlos, doch von Bakterien zersetzt, entwickelt er seinen typisch stechenden Eigengeruch.

 

Ihr Apotheken-Team weiß Rat

Wenden Sie sich in diesem Fall getrost an Ihre Apotheke. Hier bekommen Sie viele gute Tipps und wirksame Präparate (siehe Kasten). In hartnäckigeren Fällen kann auch der Gang zum Hautarzt angebracht sein: Dieser hat verschiedene Möglichkeiten, eine Hyperhidrose zu therapieren – etwa mit Botox-Spritzen oder Gleichstromtherapie. Wenn Sie vor allem nachts stark schwitzen, gleichzeitig an Gewicht verlieren oder Fieber haben, sollte auf jeden Fall ein Arzt klären, ob eine andere Erkrankung dahinter steckt – etwa neurologische Probleme, eine Infektion, eine Schilddrüsenüberfunktion oder Diabetes.

 

Was hilft gegen Schweißgeruch?

  • Achselhaare rasieren: Wo Körperhaare sprießen, ist es warm und feucht. Beides fördert das Bakterienwachstum und damit den Schweißgeruch.
  • Luftige Kleidung tragen: Atmungsaktive Stoffe aus Naturfasern wie Baumwolle, Leinen oder Seide oder Lederschuhe für die Füße vermindern das Schwitzen.
  • Übergewicht reduzieren: Wer weniger auf die Waage bringt, schwitzt auch weniger.
  • Vorsicht mit Genussmitteln: Scharfe Gewürze und den übermäßigen Konsum von Alkohol, Nikotin, heißem Kaffee und Tee, aber auch von zu kalten Getränken meiden. All das regt die Schweißproduktion an.
  • Entspannungsübungen und Ausdauersport: Sie reduzieren Stress und verhindern, dass man im Alltag allzu leicht ins Schwitzen kommt.
  • Antitranspirantien: Deos mit Aluminiumchlorid können Schweißgeruch deutlich reduzieren. Sie verengen die Schweißporen, wodurch weniger Schweiß und damit weniger Geruch entstehen.
  • Präparate mit Salbeiextrakt: In Tablettenform hilft Salbei gegen übermäßiges Schwitzen und bekämpft Hitzewallungen, Tages- und Nachtschweiß von innen. Auch Teeaufgüsse mit Salbeiblättern können hilfreich sein: Zwei bis vier Wochen lang dreimal täglich eine Tasse abgekühlten Tee trinken. Lassen Sie sich in der Apotheke beraten!


Bildquellen: GettyImages PeopleImages, Pikusisi-Studio

Notdienst-Apotheke finden
Sicher ist sicher

Hier bestimmen Sie selbst, wie viele Daten Sie einsetzen möchten.

* Der hier vorliegende Artikel kann in der Regel innerhalb eines Werktages bereitgestellt werden. In Ihrem Warenkorb erfahren Sie, ob Ihnen die Apotheke weitere Details über den Zeitpunkt der Artikelbereitstellung angegeben hat. Bei Bedarf kontaktieren Sie für weitere Informationen bitte Ihre Apotheke.

Bei Arzneimitteln: Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Bei Tierarzneimitteln: Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Tierarzt oder Apotheker.

1 Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers (UVP)

2 Verbindlicher Festpreis für die Abrechnung der Apotheke mit der Krankenkasse bei Abgabe des Produkts auf Rezept, wobei der Krankenkasse ein Rabatt von 5 % auf diesen verbindlichen Festpreis zu gewähren ist.

3 Preise inkl. MwSt.

4 Preis solange der Vorrat reicht

5 Sparpotential gegenüber der unverbindlichen Preisempfehlung des Herstellers (UVP) oder der unverbindlichen Herstellermeldung des Apothekenverkaufspreises (AVP) an die Informationsstelle für Arzneispezialitäten (IFA GmbH) / nur bei rezeptfreien Produkten außer Büchern.

Anmelden
Registrieren

Wenn Sie in unserem Shop ein Benutzerkonto einrichten, werden Sie schneller durch den Bestellvorgang geführt und können Ihren bisherigen Bestellablauf verfolgen.

Registrieren

Warenkorb

Der Warenkorb ist noch leer.
Gutschein ():
Zwischensumme
Zum Warenkorb

Finden Sie Ihre Apotheke in der Nähe

  • Finden Sie Ihre Apotheke in der Nähe
  • Finden Sie heraus, welche Artikel in Ihrer Apotheke vorrätig sind
  • Wählen Sie bequem zwischen Abholung und Botendienst
Lieferung per Bote
Abholung in Apotheke
hat geöffnet
heute Notdienst
gesund leben Apotheken
Öffnet um 08:30

Ihre Apotheke in Stuttgart-Weilimdorf

Stadt Apotheke, Hans-Jürgen Wöhrle Löwen-Markt 13
70499 Stuttgart-Weilimdorf

Telefon 0711/8873848

Lieferung per Botendienst
Sicher einkaufen & bezahlen
Qualität aus der Apotheke vor Ort

Unsere Öffnungszeiten

Montag 08:30 - 18:30
Dienstag 08:30 - 18:30
Mittwoch 08:30 - 18:30
Donnerstag 08:30 - 18:30
Freitag 08:30 - 18:30
Samstag 08:30 - 13:00
Sonntag geschlossen

So finden Sie uns

Hier binden wir je Apotheke einen Contentteil ein. Auf dieser Seite, die per Offcanvas ausgegeben wird, können Apotheken ihren individuellen Text eingeben, um den Kunden zu erkläören, wie man sie am besten findet.

Generell können hier auch Bilder platziert werden, um die ein oder andere Visualisierung anzubieten.

Die Regel:
Wenn eine Apotheke einen Text hinterlegt soll der Link dazu ausgegeben werden. Wenn kein Text hinterlegt wurde entsprechend nicht.

Unsere Schwerpunkte

Rund um den Schmerz

Expertenkategorie Schmerz

Ob akut oder chronisch – Schmerzen können die Lebensqualität im Alltag spürbar einschränken. Wir unterstützen Sie dabei, den Beschwerden wirksam entgegenzutreten. In ausgewählten gesund leben-Apotheken finden Sie darüber hinaus speziell geschulte Schmerzexperten, die Sie mit Ihrem Fachwissen persönlich beraten und therapieergänzende Maßnahmen vorschlagen. Zusätzlich können Sie sich vor Ort an speziellen Infoterminals in Sachen Schmerzen und deren Therapie informieren.

Über unsere Apotheke

Unsere Notdienst-Termine

Hier finden Sie eine Übersicht über unsere Leistungen

24.04.2020 – 25.04.2020

Zwischen 09.00 und 09.00 Uhr des Folgetags

24.04.2020 – 25.04.2020

Zwischen 09.00 und 09.00 Uhr des Folgetags

24.04.2020 – 25.04.2020

Zwischen 09.00 und 09.00 Uhr des Folgetags

Über unsere Apotheke
Notdienst-Apotheke finden
Website als App

Jetzt Website zum Home-Bildschirm hinzufügen.

So geht’s.